Online-Werbung mit Google Ads

 

Google Ads (ehemals Google AdWords) ist eine Werbeplattform von Google, womit auf vielen Google-Seiten (z.B. der Google Suche, YouTube, etc.) Anzeigen in verschieden Formaten ausgespielt werden können. Die häufigste Verwendung ist dabei das schalten von Anzeigen in der Google Suche.

 

Das Wichtigste, kurz und knapp

 

  • Bei Google Ads werden Text-Anzeigen für bestimmte Suchanfragen angezeigt
  • Über Keywords kann man festlegen, für welche Begriffe Anzeigen platzieren werden
  • Zahlen muss der Werbetreibende nur, wenn jemand auf seine Anzeige klickt (CPC oder Cost-per-Click Modell)
  • Google Ads funktioniert über ein Auktionsmodell. Für jedes Keyword kann festgelegt werden, wie viel man maximal pro Klick bezahlen möchte
  • Google Ads ist extrem effektiv, weil Kunden aktiv nach Produkten oder Dienstleistungen suchen

 

Was ist Google Ads?

Google Ads ist Google's Marketing-Plattform, über die auf verschiedenenen Google Webseiten (Google Suche, GMail, YouTube, usw.) Werbung platziert werden kann. Am häufigsten wird Google Ads verwendet, um bezahlte Suchergebnisse in der Google Suche zu platzieren.

 

Warum Google Ads?

Google Ads helfen dabei, in Top-Positionen der Google Suche für relevante Suchbegriffe zu erscheinen. Das ist im Marketing sehr wertvoll. Denn so können sie Nutzer, die sich für bestimmte Produkte und Dienstleistungen interessieren auf eine bestimmte Seite gelenkt werden. 

 

Mit welchen Kosten muss ich bei Google Ads rechnen?

Ganz einfach: Genau so viel, wie Sie ausgeben möchten. Im Google Ads Interface können Sie für Ihre Kampagnen Tagesbudgets einstellen und so Ihre Werbekosten deckeln. Wenn das Budget aufgebraucht wurde, werden Ihre Kampagnen automatisch pausiert, und laufen erst am nächsten Tag weiter.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Budget so effektiv wie möglich einsetzen. Denn die Kosten von Google Ads lohnen sich dann, wenn Sie wissen was Sie tun. Deshalb ist es oft hilfreich, sich professionelle Hilfe (z.B. einen Google Ads Freelancer) zu holen, denn das spart Ihnen mitunter bares Geld.

 

Wie funktioniert Werbung bei Google genau?

Um bei Google zu werben, benötigen Sie zuerst einen Google Ads (AdWords) Account. Diesen können Sie ganz einfach online erstellen.

Dann sollten Sie überlegen, für welche Suchbegriffe Sie mit Ihren Anzeigen erscheinen möchten. Das sind in der Regel Suchanfragen, die Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt beschreiben. Haben Sie z.B. einen Friseursalon in Berlin, könnte "friseur berlin" eine relevante Suchanfrage für Sie sein.

Wenn Sie eine Liste von Wörtern haben, buchen Sie diese als sogenannte Keywords bei Google Ads, und schreiben passende Anzeigen zu den Keywords. Für jedes Keyword können Sie dann ein maximales Gebot festlegen. Für jeden Klick zahlen Sie dann maximal diesen Betrag. Je höher Sie bieten, desto besser sind Ihre Chancen, weit oben in den Suchergebnissen zu erscheinen.

 

Für wen lohnt sich Werbung mit Google Ads?

Heutzutage? Eigentlich für fast jeden, der eine Website hat, damit gewerblich tätig ist und seinen Umsatz steigern möchte. Das können z.B. folgende Berufsgruppen sein:

Online Marketing bei Google Ads funktioniert nach dem CPC (Cost-per-Click / Kosten-pro-Klick) Modell. Man zahlt also nur, wenn jemand auf die eigenen Anzeigen klickt. So lässt sich mit Google Ads (AdWords) sehr kosteneffektiv werben.

Oft lohnt es sich aber, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn was mit einfachen Textanzeigen anfing, ist mittlerweile ein regelrechtes Haifischbecken. Viele große Firmen benutzen Google Ads und haben dafür eigene Abteilungen mit Angestellten, die alle Tricks und Stellschrauben kennen.

Wer da als Laie gegenhalten will, zahlt oft drauf.